Wir bieten Ihnen Stellplätze für Ihre Oldtimer und Youngtimer in Marsberg. Die Nutzung unserer angrenzenden Werkstatt für die Pflege oder zur Durchführung von kleineren Reparaturen ist selbstverständlich inklusive und nach vorheriger Absprache möglich.

Ihr Fahrzeug ist bei uns sehr gut aufgehoben. Die Räume sind im Winter geheizt und zur Sicherheit wurde eine Alarmanlage verbaut. Durch die Holzkonstruktion des Gebäudes haben wir ein besonders gutes, trockenes Klima für die Fahrezeuge.

Unsere Preise

Mietpreis für die Garage
75,00 € / Monat
Fahrzeug bis zu einer Länge von 4,5m.

Besonderes Zuhause für edle Karosserien

garage-vorher
Die Werkstatt vor der Renovierung

Rund drei Jahre ist es her, da ersteigerte Gerhard Luce einen Oldtimer – mehr oder weniger versehentlich. Mit einem Zuschlag auf sein Gebot bei einem großen Online-Auktionshaus hatte der Marsberger Maler- und Lackierermeister nämlich überhaupt nicht gerechnet. Der Beginn einer Sammelleidenschaft: Heute nennt er neben dem damals erworbenen NSU 1000 Baujahr 1962 bereits einen weiteren Old- und einen Youngtimer sein Eigen. Bloß: Wohin damit?

„So schöne Wagen sollten nicht in einer alten Garage stehen. Zumal wir zuhause nicht genug Platz dafür hatten“, erzählt Luce. Also schaute er sich nach einem geeigneten Ort für seine Schätze um und erwarb schließlich einen Ausstellungsraum mit angeschlossener Werkstatt, fünf Hebebühnen inklusive. Neben seinen drei Fahrzeugen zogen auch zwei Oldtimer von Luces Schwager ein. Weitere acht Stellplätze hat der Malermeister inzwischen vermietet. Nach einer Renovierung erstrahlt das Gebäude heute in frischen, warmen Farben.

Caparol-Beratung als Inspirationshilfe

garage-nachher
Die renovierte Oldtimer Garage

Sowohl für die Außen- als auch die Innengestaltung setzte der erfahrene Maler auf Produkte von Caparol. Um sich inspirieren zu lassen, buchte Luce zunächst eine persönliche Vor-Ort-Beratung durch das FarbDesignStudio von Caparol. „Die Halle ist ein sehr interessantes Objekt. Man sieht sofort, dass das ein Architektenentwurf und keinesfalls von der Stange ist“, erzählt Architektin Kirstin Bachmann, die im FarbDesignStudio tätig ist und den Farbentwurf für die Oldtimergarage erstellt hat. „Das Gebäude ist aus einer wertigen Holzverschalung gestaltet – sehr ungewöhnlich für eine Werkstatt. Hinzu kommt eine außergewöhnliche, mehreckige Formensprache. Diese Besonderheiten wollten wir mit unserem Gestaltungsentwurf unterstreichen.“

Die beiden je 165 Quadratmeter großen Gebäudetrakte waren bisher in naturbelassenem Holz gehalten, das stellenweise allerdings schon recht verwittert war. „Das konnte ich als Maler natürlich so nicht lassen“, erinnert sich Luce, der die Renovierung selbst durchgeführt hat. Deshalb brachte er zunächst einen Caparol Holzgrund auf. Der schützt das Holz und verringert die Feuchtigkeitsaufnahme. Gleichzeitig lässt er zu, dass die natürliche Feuchtigkeit des Holzes entweichen kann.

Vorne auffallend, hinten dezent

„Für den repräsentativen Ausstellungsbereich habe ich mich dann gemäß der Caparol-Empfehlung für eine farbenfrohe und warme Gestaltung entschieden. Sie spiegelt die kräftigen Farben der Oldtimer wieder“, sagt Luce, dessen Familienbetrieb auf eine hundertjährige Firmengeschichte zurückblickt. So strahlt der Ausstellungsbereich heute in leuchtenden Naturtönen von Perlbrombeer über Lachs bis hin zu Grenadin, die horizontal im Streifendesign aufgebracht wurden.

garage-innen
Die Oldtimer Garage von innen

Die Farben entstammen allesamt der Capadur Silverstyle-Serie von Caparol. „Diese Holzlasuren mit silbrigem Glanz entsprechen einem Trend zu natürlichen Holzfassaden, der seit einigen Jahren immer beliebter wird“, erzählt Caparol-Produktmanager Bernhard Linck. „Die natürliche Oberfläche des Holzes kommt mit diesem Effektlack ausgezeichnet zur Geltung. Gleichzeitig ist damit eine individuelle Farbgestaltung auch jenseits der klassischen Holztöne möglich.“ Mit einem dezenten, natürlichen Holzton aus der Capadur Silverstyle-Serie arbeitete Luce dagegen die Fassade des Werkstattbereichs auf. Im Gesamtbild des Gebäudeensembles fügt sich die Werkstatt nun unaufdringlich in den Hintergrund.

Die Innenwände der Ausstellungsfläche ziert jetzt edles Capadecor im strahlenden CapaGold-Ton. Vor dieser eleganten Effektbeschichtung in zeitlosem Goldglanz kommen die Klassiker auf vier Rädern nun besonders schön zur Geltung. „Das bringt die exquisiten Automobile erst richtig zum Strahlen und entspricht der Wertigkeit des Raumes und der Fahrzeuge“, freut sich Luce abschließend.

Autor: Katharina Mandlinger
Quelle: http://www.caparol.de/referenzen/gewerbehandel/wenn-das-hobby-platz-braucht.html